MANUFAKTUREN & DESIGNER …
facebookInstagrampinterest

Die Wiederentdeckung der Manufaktur

Our Story: Teil 2

Die Lust auf unvergängliches, feines Handwerk ist wieder da! Der moderne Manufakturgedanke, der sich gekonnt zwischen Zeitgeist und Tradition bewegt, ist ein spannendes und mutiges Geschäftskonzept, das Moritz von Wilmowsky schon vor Jahren für sich entdeckt hat. In traditioneller Handarbeit und von wahren Meistern ihres Fachs gefertigte Sofas sind ein wertvolles Gut, denn sie stehen für Tradition und Qualität. Der Unternehmer hat das früh erkannt und schuf mit sicherem Blick für traditionelle Handwerkskunst und einer besonderen Hingabe für schönes Design, das umfassendste und zugleich erlesenste Angebot an handgefertigten Designer Sofas und Chesterfield Sofas im deutschsprachigen Raum.

Ob Designer, Mitarbeiter in der Produktionsabwicklung, Polsterer oder Näher, sie alle teilen die VON WILMOWSKY Unternehmens-Mission, Sofas in traditioneller Handwerksqualität und schönsten Designs wieder zu bezahlbaren Preisen zu fertigen. Gemeinsam erschaffen sie besondere Möbelstücke, die ein Leben lang Freude und besonderen Komfort bereiten sollen. Traditionelle europäische Handwerkskunst kombiniert mit hochwertigen Materialien erlaubt es dem Unternehmen, besonders langlebige Möbelstücke zu produzieren. VON WILMOWSKY Sofas, Schlafsofas und Sessel offenbaren ihre Klasse in einer ausdruckstarken Designsprache und einer tadellosen, handwerklichen Verarbeitung. Die Leidenschaft für Möbel und das Bewusstsein für traditionelles Manufaktur-Handwerk ist dabei immer präsent.

 

Sämtliche Mitarbeiter in den Manufakturen führen jeden einzelnen Fertigungsschritt in höchster Präzision und Qualität aus, angefangen vom Rahmen über die Polsterung bis hin zum Zuschnitt und dem Bezug eines individuellen Sofas und Sessels. Mit ihrem handwerklichen Können und ihrer persönlichen Hingabe garantieren sie für jedes Produkt, das die Manufaktur verlässt.

Bei VON WILMOWSKY Stoffsofas und Ledersofas kommen nur die besten europäischen Stoff- und Lederqualitäten zum Einsatz. Eine Lederhaut muss optimal verwertet werden, damit kein Material verschwendet wird. Mit Hilfe von Schablonen werden die Lederhäute für das jeweilige Model präzise zugeschnitten. Dies geschieht ausschließlich durch langjährig erfahrene “Cutter”, die ein geübtes Auge und eine ruhige Hand besitzen.

Polsterer Eduardo passt detailgenau die Schaumstoff- und Vliesbeläge auf den Holzrahmen an. Dieser Arbeitsschritt erfordert Konzentration und Erfahrung. Er weiß genau, wo er ansetzen muss, damit keine störenden Lücken in der Polsterung entstehen.

 

Manufaktur-Mitarbeiter Matteo glättet ein Stück Leder und bereitet es für die Herstellung von Knöpfen vor. Sie werden dem jeweiligen Bezugsmaterial angepasst und erlauben ein hohes Maß an Individualisierung.

 

Ein solider Rahmen ist das Herz eines jeden hochwertig gearbeiteten Sofas. Für eine maximale Stabilität werden ausschließlich handgeschreinerte Vollholzrahmen, meist aus Buche, verwendet. Das Holz stammt ohne Ausnahme aus FSC- oder PEFC-zertifizierter und nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft. Jeder Rahmen ist für eine lange Lebensdauer geleimt und verzapft, sowie an den Eckpunkten besonders verstärkt.

Eine aufwendige Federung ist für den optimalen und bequemen Sitzkomfort eines Designer-Sofas, essentiell. Dazu werden die einzelnen Sprungfedern vor Anbringen der Sitzunterlage und anderem Polstermaterial am Holz-Untergestell befestigt. Zum Einsatz kommen die äußerst stabilen und langlebigen Nossag-Stahlwellenfedern, die zusätzlich durch quer verlaufende Bänder gehalten und schließlich am Rahmen sorgfältig befestigt werden.

Die Aufpolsterung des Rahmens erfolgt in mehreren Schichten aus formbeständigem und elastischem Kaltschaum mit einer Vlies-Unterfütterung. Diese Art der Polsterung nutzt sich im Vergleich zu günstigen Produkten sehr viel weniger ab und hält auch nach vielen Jahren noch seine Form.

Näherin Laura kennt jedes einzelne Sofa-Modell im Detail. Sie weiß exakt, wo jede Naht sitzen muss. Gerade Lederbezüge erfordern ein absolut akkurates Arbeiten.

 

Polsterin Clara bezieht ein Ledersofa. Neben Kraft und Geschick braucht die Handwerkerin auch viel Erfahrung für diesen Arbeitsschritt. Sie hat das Polster-Handwerk von Kindesbeinen an gelernt, genauso wie bereits ihr Vater und Großvater.

Lesen Sie auch, wie das Unternehmen VON WILMOWSKY vor vielen Jahren entstand und welche Mission der Gründer Moritz von Wilmowsky bei der Herstellung von Manufaktur-Sofas verfolgt. Zum 1. Teil der Unternehmensgeschichte kommen Sie hier: Traditionelles Handwerk wieder bezahlbar machen