wbf1

Ein beeindruckender Lebenslauf eines deutschen Industriedesigners.

1908: 29. Januar in Ulm geboren

1922 – 1927: Lehre und Arbeit als Stahlgraveur

1928 – 1935: Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

1935 – 1938: Studium der Kunstgeschichte in Tübingen/Stuttgart

1939: Promotion zum Thema “Christoph Scheffler, ein Asamschüler…”

1939 – 1948: Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft

1949 – 1957: Dozent für Kunstgeschichte, Zeichnen und Malen an der Staatlichen Höheren Fachschule für das Edelmetallgewerbe in Schwäbisch Gmünd

1958 – 1973: Professur für industrielle Formgebung an der Hochschule für bildende Künste Berlin, Einrichten des Designlehrstuhls

1950 – Ende 70er Jahre: Umfangreiche Tätigkeit als Industrie-Designer; zahlreiche Publikationen (1950 “Metall”, 1954 “Normen und Formen”)

1976: Umzug nach Würzburg; malerisches Spätwerk; 12. April 1998 gestorben

Bedeutende Arbeiten:

Wandleuchte Tegel, Berlin-Serie, 1962

Wandleuchte Tegel, Berlin-Serie, 1962 (Re-editiert von Mawa Design)

Erno 127, 1952 (Re-editiert 2002)

Erno 127, 1952 (Re-editiert von Erno 2002)

 Pendelleuchten Havannaserie: California, Mondello, Olivia, Havanna (groß), 1959 (Re-editiert von Mawa Design

Pendelleuchten Havannaserie: California, Mondello, Olivia, Havanna (groß), 1959 (Re-editiert von Mawa Design 2001)

Tafelbesteck Form 801 Alpha, 1960

Tafelbesteck Form 801 Alpha, 1960

Quelle: bf Design Berlin