Charles Porter 1888

erlesene Kolonial-Möbel
  Charles Porter 1888

Das Unternehmen
Charles Porter - eine Erfolgsgeschichte! Von Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts erstreckte sich das viktorianische England weit über seine Landesgrenzen hinaus vom heutigen Singapur bis nach Ostafrika und von Indien bis in die British West Indies. Die übersiedelnden Engländer brachten dabei nicht nur ihre Vorstellungen von Regierungs- und Wirtschaftsformen, sondern auch ihre ästhetischen Ideale mit.

Deshalb ließen sich Offiziere, Kaufleute und Geistliche von Charles Porter Holzmöbel bauen, die auch eine strapaziöse Reise, wie die Überquerung des Atlantiks oder des Indischen Ozeans, überstehen konnten. Bei den Entwürfen seiner Kolonial-Möbel (so wird diese Art von Sofas, Sesseln und Tischen heute genannt) ließ sich Charles Porter auch von der neuen Heimat der Übersiedler inspirieren. Dieser neue, unverkennbare Stil (Kolonial-Stil) machte Charles Porter über die gesamten britischen Kolonien bekannt. Noch heute steht das Familienunternehmen Charles Porter für Qualität und einen einmaligen Stil.

Die Referenzen
Die von Charles Porter gefertigten Kolonial-Möbelstücke fand und findet man über die gesamten britischen Kolonien verteilt. Dieser Fakt spricht für sich - so das Unternehmen. Wir können da nur zustimmen!

Das Besondere
Ein Samt-Sofa im Chesterfield-Stil? Ein Chesterfield Sofa nicht aus Leder gefertigt, sondern aus Leinen? Die Designer des Traditionshauses Charles Porter gehen immer wieder neue Wege und interpretieren Kolonial-Möbel und vor allem Chesterfield-Möbel in immer wieder neuen Kontext. Auf die Einhaltung der Qualitätsstandard in der Manufaktur Charles Porter wird deshalb in keinster Weise verzichtet. Ganz im Gegenteil: Die Kombination aus auserwählten Materialien und einzigartigen Stil ist, was Charles Porter ausmacht.
Informationen reduzieren

Das Unternehmen
Charles Porter - eine Erfolgsgeschichte! Von Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts erstreckte sich das viktorianische England weit über seine Landesgrenzen hinaus vom heutigen Singapur bis nach Ostafrika und von Indien bis in die British West Indies. Die übersiedelnden Engländer brachten dabei nicht nur ihre Vorstellungen von Regierungs- und Wirtschaftsformen, sondern auch ihre ästhetischen Ideale mit.

Weitere Informationen zu Charles Porter 1888



SofasChaise LongueSesselHocker
BeistelltischeSchreibtischeCouchtischeKonsolentische



 Sortiere Preis: 
 


Charles Porter 1888

Beistelltisch St. Louis

Design: Charles Porter

1.660,- € inkl. 19% MwSt.

Die St. Louis- Serie komplett aus Aluminium! zum Produkt

Beistelltisch St. Louis

Charles Porter 1888

Couchtisch St. Louis

Design: Charles Porter

2.450,- € inkl. 19% MwSt.

Die St. Louis- Serie komplett aus Aluminium! zum Produkt

Couchtisch St. Louis

Charles Porter 1888

Schreibtisch St. Louis

Design: Charles Porter

3.360,- € inkl. 19% MwSt.

Die St. Louis- Serie komplett aus Aluminium! zum Produkt

Schreibtisch St. Louis

Charles Porter 1888

Beistelltisch New York

Design: Charles Porter

1.400,- € inkl. 19% MwSt.

New York: außergewöhnliche Stadt - außergewöhnliche Tische! zum Produkt

Beistelltisch New York

Charles Porter 1888

Couchtisch New York

Design: Charles Porter

2.700,- € inkl. 19% MwSt.

New York: außergewöhnliche Stadt - außergewöhnliche Tische! zum Produkt

Couchtisch New York


Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)Sortiere Preis: 
 
Zum Seitenanfang
Empfohlen von:
VON WILMOWSKY 4.75 basierend auf 58 Bewertungen